Praxisabkauf und Praxisabgabe

Verantwortlich: 
Michael Renz
Art des Abschlusses: 
Zertifikat
Dauer: 
2 Tage
Studienformat: 
berufsbegleitendes Studium
Sprache: 
Deutsch
Studienangebot: 
Akademische Weiterbildungsangebote ohne formalen Abschluss
Kosten: 
€500 für Mitglieder BFAV e.V. & BVNF e.V.; €600 für Nicht-Mitglieder
Beginn: 
08. November 2019 (Anmeldeschluss: 18. Oktober 2019)
Allgemeine Zugangsvoraussetzungen: 
Berufspraxis
Studienort: 
Campus-Akademie der Universität Bayreuth
ECTS-Punkte: 
u.U.

In Zusammenarbeit mit der Universität Bayreuth hat der Bayerische Fachärzteverband e.V. und der Bundesverband niedergelassener Fachärzte e.V. speziell für seine Mitglieder den Kurs "Unternehmerfacharzt" konzipiert. Als Einstimmung auf die dort gelehrten Inhalte soll das Appetizer Modul "Praxiskauf und Praxisabgabe" dienen.
Das zweitägige Seminar setzt dabei die Schwerpunkte auf die folgenden Themenbereiche:
- Grundlagen Unternehmensbewertung & Bewertung von Arztpraxen
- Zivilrechtliche Aspekte bei der Übertragung einer vertragsärztlichen Praxis
- Praxisabgabe und Alternativen zur Ausschreibung
- Strategische (Vor-)Planungen einer Praxisübertragung

Fächergruppe: 
Medizin
Gliederung: 

A. Praxisabgabe und Nachbesetzungsverfahren
B. Alternative zur Ausschreibung nach §103 Abs. 4 SGB V
C. Übertragung einer vertragsärztlichen Praxis (Zivilrecht)
D. langfristige (Vor-)Planungen einer Praxisübernahme

Inhalt: 

A. Praxisabgabe und Nachbesetzungsverfahren

- Ausschreibungsantrag (öffentlich rechtliches Verfahren)
- Nachbesetzungsverfahren, § 103 Abs. 4 SGB V nach erlaubter Ausschreibung
- Rechtsmittel der abgelehnten Bewerber
- BSG: Schädliche Rücknahme des Ausschreibungsantrages

B. Alternative zur Ausschreibung nach § 103 Abs. 4 SGB V

- Verzichtserklärung zugunsten einer Anstellung im aufkaufenden MVZ/in der aufkaufenden Vertragsarztpraxis. Sonderfall: Praxisinhaber und angestellte Ärzte/Unterfall: Zuordnung des Angestellten zu der Doppelpraxis von zwei verkaufswilligen Vertragsärzten
- 3 Jahres-Rechtssprechung des BSG aus dem Jahr 2016, Arbeitsrechtliche Absicherung der 3 Jahre
- Fälligkeitder Kaufpreiszahlung und wer trägt das Risiko einer unzulässigen Nachbesetzung 
- Zu erwartende Neureglungen ab April 2019 durch das TSVG (Terminservice und Verordnungsgesetz 2019)

C. Übertragung einer vertragsärztlichen Praxis (Zivilrecht)

- Kaufvertrag (Übertragungsmöglichkeit des Mietvertrages, Schicksal der ang. Arzthelferinnen, Inventarliste, Gewährleistungsrecht des Abgebers, Nachhaftung, Patientenkartei und Auswirkungen der DSGVO etc.)
- Kaufpreis: Ratenzahlung, Stundung, Leibrente
- Verkauf von Anteilen an Gesellschaften, Nachhaftung des Ausscheidenden
- Steuerliche Auswirkungen auf den erlösten Kaufpreis
- Zulassungshandel (Steuern, fehlende AFA, Umsatzsteuer)
- Verkauf eines MVZ, von Anteilen am MVZ

D. langfristige (Vor-)Planungen einer Praxisübernahme

- Einbringung in eine ortgebundene BAG (GbR oer PartG) - Gestaltung der Absprachen
- Gründung eines eigenen MVZ zwecks mittelfristigen Verkaufes desselben 
- Beendigung der vorgeschalteten BAG/MVZ
- Aufnahme des späteren Käufers in die Praxis zwecks Übergangsgesellschaft
- Alternative: vorherige Mitarbeit des Käufers als angestellter Arzt 
- Umgedreht: spätere Mitarbeit des Verkäufers in der verkauften Praxis

 

Zielgruppe: 

- Niedergelassene Ärztinnen und Ärzte, die eine Praxis kaufen oder abgeben möchten
- Klinikärztinnen und -ärzte, die sich fit für die Niederlassung machen wollen
- Praxismitarbeiterinnen und -mitarbeiter, die eine Praxis-Managment-Funktion innehaben

Bezeichnung des Abschlusses: 
Teilnahmezertifikat "Praxiskauf und Praxisabgabe" (Bayerischer Fachärzteverband e.V., Bundesvergand Niedergelassener Fachärzte e.V., Universität Bayreuth)