Masterstudiengang Angewandte Forschung in der Sozialen Arbeit (M.A.) dual

Dualer Studiengang
Verantwortlich: 
Prof. Dr. Constance Engelfried
Art des Abschlusses: 
Master
Dauer: 
Der Masterstudiengang wird als Vollzeit- und Teilzeitstudium angeboten.Regelstudienzeit des Vollzeitstudiums: 3 Semester, Teilzeitstudium: 6 Semester
Studienformat: 
Vollzeitstudium
Sprache: 
Deutsch
Studienangebot: 
Masterstudium, konsekutiv
Kosten: 
.
Beginn: 
Das Studium beginnt jeweils zum Sommersemester.
Allgemeine Zugangsvoraussetzungen: 
Hochschulabschluss
Studienort: 
München
ECTS-Punkte: 
.
Gruppengröße: 
30

Im Masterstudiengang „Angewandte Forschung in der Sozialen Arbeit“ erwerben Sie Kenntnisse und Fähigkeiten, um in einem zunehmend globalisierten Umfeld anspruchsvolle Aufgaben im Bereich der Forschung und Entwicklung von Einrichtungen zu übernehmen.

Ziele des Studiums sind:

  • Vermittlung von Analyse- und Handlungswissen zur systematischen Erfassung und Weiterentwicklung von Lebens- und Sozialräumen
  • Befähigung zur selbstständigen und vertieften Entwicklung und Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Verfahren
  • Förderung der wissenschaftlichen Qualifikation der AbsolventInnen zu ermöglichen
Fächergruppe: 
Sozialwissenschaften
Gliederung: 

Der konsekutive Masterstudiengang „Angewandte Forschung in der Sozialen Arbeit“ gliedert sich inhaltlich in vier Modulbereiche:

- Organisation
- Wissenschaft
- Werte und Normen
- Handeln

Bezeichnung des Abschlusses: 
Master of Arts (M.A.)
Details der Zugangsvoraussetzung: 

Zulassungsvoraussetzungen sind

  • ein abgeschlossenes, mindestens sechs theoretische Studiensemester umfassendes Studium (B.A.) der Sozialen Arbeit oder einer verwandten Fachrichtung an einer (Fach-)Hochschule
  • eine Prüfungsgesamtnote von mindestens 2,5
  • eine fristgerechte und vollständige Bewerbung (die Bewerbung ist über die Seite der Hochschule München bis zum 15. Januar möglich)
  • und ein persönliches Auswahlgespräch
Besondere Zugangsvoraussetzungen: 
Eignungsfeststellungsverfahren